Motorradreise Schottland 7 Tage

Motorradroutenkarte Schottland 7 Tage

Streckenkarte Motorradreise 7 Tage Schottland


Highlights Motorradreise Schottland 7 Tage

the Highlands
Northumberland National Park
Cheviot Hills Schots-Engels grensgebied
the Falkirk Wheel
The Grampian Mountains
Cairngorms National Park
Cairnwell Pass en Glenshee
Pitlochry
Callander
Aberfeldy
Fort William
Ben Nevis
Clencoe
Rannoch Moor
Inveraray
Loch Lomond en het Trossachs National Park


Diese 7-tägige Motorradreise nach Schottland beinhaltet:

-6 Übernachtungen Bed and Breakfast, Doppelzimmer/Schiffskabine mit Dusche/WC und Full English breakfast
-Parken auf Privatgelände
-Hin- und Rück-Überfahrt England: Ijmuiden - Newcastle mit Schiffskabine und Frühstücksbuffet
-Transport des Motorrads
-Roadbook auf USB stick und einmal pro Buchung auf Papier
-GPS-Dateien auf USB stick
-Straßenkarte(n) (einmal pro Buchung)


Abreise März, April, Mai Juni und September:
Preis p.P. 850, - Euro. Abreise am Montag bis einschließlich Donnerstag
Preis p.P. 895, - Euro. Abreise am Freitag, Samstag und an Sonn- und Feiertagen

Abreise Juli und August:
Preis p.P. 945, - Euro. Abreise am Montag bis einschließlich Donnerstag
Preis p.P. 995, - Euro. Abreise am Freitag, Samstag und an Sonn- und Feiertagen



maßgeschneiderter Motorradurlaub

Wichtig bei jeder Motorradreise


Landschaft Schottland

Entdecken Sie das schottische Hochland von einem Ort aus

Diesmal keine Motorradtour mit einer anderen Übernachtung jeden Tag, wie wir es normalerweise planen. Aber ein Motorradurlaub von 1 Ort. Das hat auch seine Vorteile. Weniger ein- und auspacken und doch viele schöne Tourentage durch einen großen Teil des schottischen Hochlands.

Motorradreise Schottland von Tag zu Tag

1. Tag Fähre IJmuiden - Newcastle

Ein angenehmer Tag an Bord. Nach der Einschiffung am Nachmittag fahren wir von IJmuiden ab und überqueren nachts die Nordsee. An Bord gibt es reichlich Unterhaltung. Nach einem gemütlichen Abend können Sie in Ihre eigene Kabine gehen, sodass Sie am nächsten Morgen wieder frisch sind und die Reise beginnen können.


Fähre nach Newcastle

2. Tag Newcastle - Callander am Rand der schottischen Highlands entlang

Wir haben den ganzen Tag, um auf dem Motorrad durch die wunderschöne Natur zu fahren. Nachdem wir Newcastle verlassen haben, wird schnell klar, dass wir uns sofort mitten in dieser Natur befinden. Denn an diesem ersten Reisetag wählen wir die ruhigere Straße durch den Northumberland National Park.

Bei den Cheviot Hills überqueren wir die englisch-schottische Grenze. Das wird deutlich angegeben und es befindet sich dort eine gute Stelle für eine Pause. Bei dem Tea and Sandwich-Wohnwagen auf dem Parkplatz treffen Sie immer eine internationale Gruppe von Motorradfahrern an.

Wir fahren zwischen den geschäftigen Städten Glasgow und Edinburgh hindurch über eine ländliche Route und einige schöne B-Straßen. Wir statten dabei auch dem Falkirk Wheel einen Besuch ab; dies ist ein enormes Schiffshebewerk, das eine Höhe von 35 m überbrückt. Danach kommen wir nach Callander, einem hübschen Städtchen, das auf Touristen eingestellt ist und z. B. die Möglichkeit bietet, am Fluß Tay spazieren zu gehen und in der Nähe essen zu gehen. Motorradroute ca. 288 km.


Motorradtour Schottland-Northumberland

3. Tag Tagestour Cairngorms National Park

Während dieser Tagestour können Sie die prächtigen Ausblicke und Pässe genießen. Die Hügel und Berge, über die Sie fahren, sind zwischen 600 und 800 m hoch. Es gibt auch ein paar Bergspitzen mit einer Höhe von fast 900 m. Dies ist ein beliebtes Wintersportgebiet.

Der Cairngorms National Park gehört zu den schönsten Schottlands und viele Schotten finden, dass ihn die meisten Touristen zu Unrecht links liegen lassen, um möglichst schnell zur Westküste zu kommen. Durch den Tipp eines unserer schottischen Bed and Breakfast-Gastgeber entgeht Ihnen dieser Park aber nicht.

Wir beginnen unsere Motorradroute durch die Grampian Mountains und den Cairngorms National Park in nördlicher Richtung und biegen später am Loch Earn entlang in östliche Richtung ab. Über die Orte Crieff, Dunkeld und Blairgowrie-Rattray fahren wir über die Old Military Road zum Cairnwell Pass auf 670 m Höhe.

Direkt hinter dem Cairnwell Pass befindet sich das Glenshee Ski Centre mit Parkplatz und (sanitären) Anlagen. Dort können Sie herumschlendern.

Auf unserer Motour Schottlandrundreise fahren wir einfach geradeaus weiter in Richtung Braemar und legen dann noch einmal mehr als 150 km durch das schottische Hochland bis Inverness zurück. Damit wir die maximale Kilometerzahl einer Tagestour nicht überschreiten, fahren wir ab dort über eine andere Straße zurück und kommen durch die bekannten und liebenswerten Hochlandorte Pitlochry en Aberfeldy, in denen Sie sich auch kurz umsehen können.

Über den wunderschönen Loch Tay kehren wir nach Callander zurück.

Motorradroute ca. 290 km.


Cairnwell Pass Gelshee Skizentrum

4. Tag Tagestour Trossachs National Park

Eine prächtige Tagestour durch den Trossachs National Park. Dieses Gebiet war früher bei der Elite von Glasgow beliebt. Heute ist es eine populäre Wander- und Fahrradregion.

Ein beeindruckendes Hügel- und Seengebiet am Rand der Highlands

Der erste See oder Loch, den wir auf dieser Tagestour sehen, ist auch gleich der größte und bekannteste und hat eine Oberfläche von mehr als 70 km². Loch Lomond ist nicht nur ausgedehnt, sondern auch sehr tief, an manchen Stellen bis zu 190 m.

Wir fahren ein Stück am Loch Long entlang und danach zum im Westen gelegenen Loch Fyne. Beide sind sehr fischreiche Seearme mit einer offenen Verbindung zum Meer.

Wir kommen jetzt nach Inveraray, einem malerischen, autonomen Städtchen mit einem Schloss, das einen ganz eigenen Charakter hat. Fast alle Häuser sind weiß gestrichen und es gibt sogar ein Gefängnis. Hier sollten Sie sich umsehen und eine Tasse Kaffee im alten Zweimaster am Hafen trinken oder einen Einkaufsbummel durch die Läden machen. Inveraray ist die Heimat des Campbell-Clans und wird auch heute noch von einem Clan Chief geleitet, dem Duke of Argyll, dessen Schloss sich am Ortsrand befindet.

Von Inveraray aus fahren wir in nördlicher Richtung über die A819 nach Loch Awe. Am Ende des Lochs haben wir eine fantastische Aussicht auf Kilchurn Castle. Bis weit in den Frühling sind die Berge der hinter dem Schloss gelegenen Highlands mit Schnee bedeckt. Wer das Schloss besichtigen möchte, muss bei der Kreuzung mit der A85 nach links abbiegen.

Wir fahren danach im Tal des Flusses Lochy über den kleinen Loch Lubhair und das Tal des Flusses Dochart bei Craggan am westlichen Ende von Loch Earn entlang.

Am Loch Lubnaig entlang kommen wir zu den bekannten touristischen Orten wie dem Pass of Leny und den Falls of Leny. Dort gibt es einen Parkplatz und die Gelegenheit herumzuschlendern.

Über Leny Ho fahren wir nach Callander zurück.

Motorradroute ca. 210 km.


Loch Lomond Schottland

5. Tag Tagestour westliche Highlands

Eine besondere Motorradfahrt durch die wüsten Naturgebiete der Western Highlands mit Höhepunkten wie dem Rannoch Moor, Glencoe, Fort William und Ben Nevis.

Wir fahren in nördlicher Richtung und kurz vor dem Ort Crianlarich gibt Ihr GPS ein Schloss an, das an einem kleinen See zu Ihrer Rechten liegt.

Nach kilometerlanger prächtiger Hochland-Landschaft fahren wir durch die besondere Natur um das Rannoch Moor herum. Dieses Naturgebiet ist mehr als 130 km² groß. Das Moor besteht zum größten Teil aus sumpfiger Heidelandschaft. Es ist eines der wildesten und unberührtesten Naturgebiete in Schottland mit verräterischen Schlammlöchern und wurde von einem gigantischen Gletscher gebildet. Wenn Sie eine Wanderung machen möchten, sollten Sie daran denken, dass es kaum Schutz gibt und Sie allen Elementen ausgesetzt sind. Die Aussicht auf die endlose Landschaft ändert sich jeden Augenblick durch das Licht und das Wetter. Wir haben auf dem GPS einen Parkplatz angegeben.

Wir fahren auf unserer Route weiter und erreichen nicht viel später eines der schönsten und eindrucksvollsten Täler Schottlands, "Glencoe Valley", in der Nähe des Ortes Glencoe. Dieses Vulkantal wurde während der Eiszeit von einem Gletscher herausgeschliffen und wird von den bekannten Bergspitzen der "Three Sisters" flankiert. An dieser Stelle fand ein dramatisches Ereignis statt. 1692 wurde hier ein großer Teil des Macdonald-Clans auf niederträchtige Weise vom Campbell-Clan ermordet. (s. Informationszentrum vor Ort)

Nach einigen Kilometern erreichen wir Loch Linnhe, einen offenen Seearm, an dem das bekannte Fort William liegt. Wenn wir nach rechts schauen, sehen wir den Ben Nevis, mit seinen 1345 m der höchste Berg Schottlands. Sie sollten sich Fort William auf jeden Fall ansehen. Sie finden dort alle touristischen Einrichtungen.

Wir verlassen Fort William in nördlicher Richtung und fahren über die A82 und A86 zur Mitte des Hochlands. Diese Straßen folgen dem Tal des Flusses Spean. Entlang des ersten Teils der Route verläuft eine Bahnstrecke, die speziell angelegt wurde, um den in Fort William an Land gebrachten Hering so schnell wie möglich in die großen Industriestädte zu transportieren. Hering war lange das am meisten gegessene Lebensmittel der Bevölkerung, weil Fleisch zu teuer war. Fort William, genannt nach dem König und Statthalter William III, verdankte seine Entstehung dieser Tatsache.

Wir fahren auf der B841 nach Trinafour weiter, das für seinen Staudamm bekannt ist, um die Route etwas abzukürzen und auch etwas spannender zu machen. Die Straße ist ziemlich schmal und es gibt einige steile und unübersichtliche Kurven. Während wir die Landschaft genießen, kehren wir nach Callander zurück.

Motorradroute ca. 316 km.


Schottisches Hochland

6. Tag Callander nach Newcastle

Während der letzten Etappe dieser Motorradreise durch Schottland fahren wir durch eine wunderschöne Landschaft zur Fähre.

Für den ersten Teil der Route nehmen wir die Autobahn, um schneller voranzukommen, und hinter Edinburgh wählen wir eine ruhige regionale Straße durch eine abwechslungsreiche hügelige Landschaft mit Wiesen, Heide und Wäldern Richtung Süden.

Die charakteristische Landschaft des schottisch-englischen Grenzgebiets in Northumberland.

Wir kommen u. a. an Coldstream und Wooler vorbei, zwei hübschen Marktstädtchen, die zu einer Pause und einer Tasse Kaffee oder einem Mittagessen einladen.

Ab ca. 15.00 Uhr können Sie sich im Hafen von Newcastle melden, um sich zur langen Seereise nach IJmuiden einzuschiffen. Ihr Motorradurlaub ist fast zu Ende, aber jetzt können Sie sich entspannen und an Bord der Fähre auf den Urlaub zurückblicken. Genießen Sie ein gutes Abendessen und danach ein Glas oder Pint Bier an der Bar dieses luxuriösen Schiffs und gönnen Sie sich in Ihrer eigenen Kabine eine angenehme Nachtruhe. Motorradroute ca. 265 km.


Gruppe von Motorradfahrern aus Motour in Aktion

7. Tag Newcastle – nach Hause

Heimreise. Sie kommen vormittags in IJmuiden an und können dann nach Hause zurückfahren, wo Sie später zweifellos auf einen wunderbaren und unvergesslichen Motorradurlaub zurückblicken.

Erweiterung Motorradreise Schottland


Ruhetag Motorrad Urlaub Foto zweimal BMW Motorrad

Ruhetag

Erweiterung Ihrer Motorradreise mit einem Ruhetag

Eine oder mehrere Übernachtungen während der Tour können in eine der existierenden Unterkünfte gebucht werden.

Es kann vorkommen, dass Sie oder Ihre Reisegenossen einen oder mehrere Ruhetage einlegen möchten. Jeder hat sein eigenes Tempo und Stehvermögen, nichtwahr?

Deshalb bieten wir bei jeder Reise die Möglichkeit um bereits im Voraus einen Ruhetag einzubauen. Ob Sie diesen auch wirklich verwenden um auszuruhen oder einfach einen schönen Tag planen möchten, ist natürlich Ihnen überlassen.

Es gibt in den verschiedenen Regionen viele Möglichkeiten zum Wandern oder um ein Schloss, Pub oder Dorf zu besuchen.

Ruhetage sollten bei der Buchung der Reise angegeben werden und können während der Reise nicht mehr geändert oder verschoben werden.